Probezeit nach Vertragsänderung

Null-Stunden-Vertrag Achten Sie darauf, die Mindestarbeitszeit in Ihrem Arbeitsvertrag zu verstehen. Ein Null-Stunden-Vertrag (z. B. Ihre wöchentliche Arbeitszeit beträgt 0-20 Stunden) bedeutet, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen nichts für eine Woche mit null tatsächlichen Arbeitsstunden bezahlen muss. Die Arbeitgeber müssen immer mindestens die im Vertrag garantierte Mindestarbeitszeit bezahlen. Kündigungsfrist und Ablauf befristeter Arbeitsverträge Arbeitsverträge auf unbestimmte Zeit werden in der Regel von einer der kündigungswilligen Parteien gekündigt. Auf die Bekanntmachung folgt eine von den Parteien vereinbarte oder durch den Tarifvertrag oder das Gesetz festgelegte Frist. Während einer Probezeit kann jede Partei den Arbeitsvertrag kündigen, in diesem Fall gibt es keine Kündigungsfrist. Befristete Arbeitsverträge enden ohne Vorankündigung und ohne Kündigungsfrist am Ende der befristeten Laufzeit oder nach Abschluss der vereinbarten Arbeit. Die Kündigungsfrist läuft ab dem Tag nach dem Tag, an dem die Mitteilung erfolgt ist, d. h. am Tag nach dem Absenden des Briefes oder der Zustellung von Hand.

Eine Probezeit beträgt in der Regel 3 bis 6 Monate, obwohl sie in kurzfristigen Verträgen nur 1 Woche betragen kann. Die Dauer einer Probezeit darf nicht unangemessen sein. Leistungsüberprüfungen sind in diesem Zeitraum üblich, da sie sowohl dem Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber die Möglichkeit geben, alle Bedenken zu besprechen und diese anzugehen (z. B. durch zusätzliche gezielte Schulungen). Regelmäßige formelle Überprüfungen sind jedoch nicht obligatorisch. Wenn Sie einem Vertrag zustimmen, wenn Sie selbständig sind – beachten Sie die von Ihnen erbringenden Leistungen und die Fristen. Der Vertrag ist das Rechtsdokument, kann aber durch andere Dokumente gestützt werden, auf die darin Bezug genommen wird, darunter: Ein Arbeitsvertrag besteht in der Regel aus zwei Arten von Vertragsbedingungen: “ausdrückliche Bedingungen” und “implizite Bedingungen”. “Ich habe einen neuen Job auf 3 Monate Probezeit begonnen, die fast über (1 Woche) ist und habe herausgefunden, dass ich schwanger bin. Ich habe meinem Chef das Datum mitgeteilt, an dem ich bis vor dem Mutterschaftsurlaub arbeiten möchte. Er sagte, dass er es nicht verlängern wird und würde mir keinen Grund dafür geben und sagte, dass er es nicht tun muss. Ist dies der richtige Umgang mit einem Mitarbeiter?” Diese Änderung kann Ihnen nur auferlegt werden, wenn ein vertragliches Recht dazu besteht oder ein Tarifvertrag (mit einer Union) dazu besteht.

Wenn keines davon existiert, sollte Ihr Arbeitgeber sich mit Ihren (oder Ihren Gewerkschaftsvertretern) darüber beraten, warum diese Änderung notwendig ist, um eine Zustimmung einzuholen. Alle Arbeitnehmer, unabhängig von der Anzahl der Stunden, die sie pro Woche arbeiten, haben Anspruch auf eine schriftliche Erklärung von ihrem Arbeitgeber innerhalb von 2 Monaten nach Arbeitsbeginn. In der Erklärung sollten die wichtigsten Bedingungen des Arbeitsvertrags beschrieben werden. Gestaltung des Inhalts eines Arbeitsvertrags Bei der Gestaltung des Inhalts eines Arbeitsvertrags sollte der Arbeitgeber mindestens über folgendes Material verfügen: den Tarifvertrag für die betreffende Branche, das Arbeitsvertragsgesetz, das Arbeitszeitgesetz und das Jahresurlaubsgesetz sowie ein Arbeitsvertragsformular für die Branche oder ein allgemeines Arbeitsvertragsformular. Möglicherweise könnten Sie Ihren ehemaligen Arbeitgeber vor ein Arbeitsgericht bringen und Schadenersatz verlangen. Sie müssen jedoch Beweise dafür vorlegen, warum Sie entlassen wurden. (z.B. die Tatsache, dass Sie einer ethnischen Minderheit angehören und sich nicht mit Ihrem früheren Arbeitgeber verabreichen, wird nicht ausreichen. Wenn Sie nachweisen können, dass Ihr ehemaliger Arbeitgeber etwas rassistisch Diskriminierendes gesagt hat oder dass alle anderen Mitarbeiter einer anderen ethnischen Zugehörigkeit mit den gleichen Bewertungsergebnissen beibehalten werden, dann wäre das ein relevanterer Beweis.) Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie während Ihrer Probezeit zu Unrecht entlassen wurden, sprechen Sie mit Ihrem örtlichen Bürgerberatungsbüro darüber, was Sie tun können. “Wenn ein Arbeitgeber Ihnen eine 6 Monate probezeit gibt und Sie dann nach 9 Monaten immer noch keine 6-monatige Bewährungsprüfung erhalten haben, bedeutet das, dass Sie sie bestanden haben oder nicht?” Wenn Sie bei demselben Arbeitgeber mit einer Reihe von kurzfristigen Verträgen beschäftigt waren, werden sie addiert, um eine “Kontinuität der Beschäftigung” zu gewährleisten.

About the Association

AAAS is the pre-eminent national professional association for animal industry scientists, consultants, industry professionals and students. AAAS contributes to building industry capability by providing a lifelong support network to students, industry professionals and researchers with access to “translated” scientific research, career and professional development opportunities and with links to highly credentialed mentors and consultants. AAAS builds on the strength of its predecessor organization, the Australian Society of Animal Production, which was founded over 60 years ago to promote animal science in Australia.

AAAS is renowned for facilitating and providing access to leading edge animal science and research through its internationally recognised biennial conference. As a member of the World Association of Animal Production, it is part of a global network of animal scientists.

We are embarking on a bold new mission to grow our membership base to connect animal science students, industry professionals and researchers. We hope you will join us on this exciting journey.

Conference Managers

Please contact the team at Conference Design with any questions regarding the conference.

© 2020 Conference Design Pty Ltd